Monthly Archives: June 2016

Mit nem Laufband leichter abnehmen


Eine Imbissbude jagd die Nächste. Wen wundert es hier eigentlich noch, dass immer mehr Deutsche unter Übergewicht leiden und kaum wissen, wo ihnen der Kopf steht. Es muss einfach immer schneller gehen, weil die Zeit zum kochen nicht gegeben ist und mehr. Mangels Bewegung ist die Fettleibigkeit nur noch eine Frage der Zeit. Doch abnehmen mit einem Laufband scheint sich in Moment zumindest extremst herumgesprochen zu haben, weil anders der Hype um die Laufbänder nicht zu erklären ist.

Wobei natürlich auch zu sagen ist, dass joggen, gehen und laufen körperlich anspruchsvolle Sportarten sind, die viele Kalorien verbrauchen sowie den Körper kontinuierlich straffen. Da kann das abnehmen mit einem Laufband durchaus eine sinnvolle Perspektive im Kampf mit den Pfunden sein, welcher man nicht den Rücken kehren sollte. Beim Abnehmen kommt es nämlich nicht immer auf die Menge des Sportes an, sondern auf das wie wird Sport getrieben und da ist das Laufband wirklich eine Kunst für sich mit der Garantie, viele Kalorien verbrauchen zu können.

Es funktioniert wirklich

laufband-animationAbnehmen mit einem Laufband hat schon seit Längerem einen guten Ruf genossen und immer mehr Sportler geben zu, dass sie so am fittesten durch den Tag starten. Während auf der anderen Seite viele Menschen mit Übergewicht ebenso sagen, dass sie wesentlich leichter und effektiver abnehmen können, wenn sie sich auf einem Laufband befinden als mit dem Rad & Co. Das liegt daran, dass durch das Laufen alle Muskelpartien angesporn werden und trainiert werden. Abnehmen mit einem Laufband hat zudem den Vorzug, dass dies auch von zu Hause aus möglich ist, wenn man sich ein preiswertes Laufband zulegt. Damit ist die Scharm vor den Blicken der anderen Sportler mit einem guten Body endlich vorbei und das spielt sicherlich so manchen Betroffenen perfekt in die Garten.

Auch darauf gilt es aus diesem Anlass genauer zu achten, weil man sich diesen Vorzug doch mit Sicherheit nicht nehmen lassen möchte. Ein Laufband ist zudem nach Schnelligkeit einzustellen, sodass immer wieder Steigerungen möglich sind. Des Öfteren sind die neueren Laufbänder sogar so ausgestattet, dass auch Erhebungen, wie Berge, möglich sind. So steigert sich das Trainingsverhalten direkt nochmals und das ist es, was Interessenten sicher brauchen.

Nicht aufgeben

Wer etwas zu viel auf den Rippen hat, hat keinen Grund den Kopf in den Sand zu stecken. Denn glücklicherweise begeistert derzeit das Laufband mit einer optimalen Voraussetzung, um beim Abnehmen Erfolge zu erzielen. Das spielt für viele Betroffene die wohl größte Rolle, aber wer dann auch noch erfährt, dass ein Laufband immer öfters daheim genutzt wird, der springt vor Freude buchstäblich im Dreieck. Laufbänder eignen sich für ein schnelles gehen zum Anfang, für das Joggen für Fortgeschrittene bis hin zum rennen. Jeder entscheidet selber, welche Variante auf die Dauer gut ist, aber sicher ist, dass das Abnehmen ohne Weiteres möglich ist. Es lohnt sich aus diesem Anlass mit mehr Pfunden auf das Laufband zu steigen, um diesen endlich den Kampf anzusagen und den Körper wieder der Fitness zu übergeben, welche er verdient.
laufband-zuhause

Es geht auch ohne Fitnessstudio

Wer sich heutzutage sportlich betätigen möchte, der geht in der Regel in ein Fitnessstudio. Hier machen verschiedene Flatrates auch einiges aus, aber leider sind sie auf die Dauer zu teuer. Es wäre daher ein wenig sinnvoller, wenn sich Sportler und die, die es werden möchten, mit anderen Equipment außer dem in einem Fitnessstudio auseinandersetzen. Denn dann würde sofort auffallen, dass ein Laufband kaufen deutlich günstiger ausfällt, als bisher angenommen. Hier schauen die meisten Verbraucher sofort genauer hin, weil viele Menschen gerne joggen, gehen oder rennen. Da wäre es doch ein leichtes Unterfangen, die Laufbänder direkt zu Hause aufzustellen. Immerhin kostet das auf das Jahr gerechnet mit Flatrates im Fitnessstudio in etwa dasselbe, aber im darauffolgenden Jahr machen Betroffene mit einem Laufband zu Hause sofort Gewinn, weil ab jetzt gespart werden kann. Wobei natürlich auch der Preis der jeweiligen Laufbänder eine Rolle spielt, um hier von Ersparnisse sprechen zu können.

Vorteile

Ein Laufband kaufen hat den weiteren Vorzug, dass am Ende eines Tages jeder seiner sportlichen Laufbahn frönen kann, egal um welche Uhrzeit. Dabei sticht heraus, dass zu jeder Tages- und Nachtzeit trainiert werden kann, um so immer und überall trainieren zu können. Wer möchte das am Ende eines Tages nicht? Das wollen wohl die meisten, aber die Fitnessstudios bringen es nicht. Doch das macht überhaupt nichts, weil ein Laufband kaufen kann jeder, der die Platzverhältnisse daheim bietet, um ein Laufband aufstellen zu können. Das sollten die meisten Menschen natürlich wissen, sodass vorab die Abmessungen genauer unter Betracht gezogen werden müssen, ehe der Einkauf des Laufbands abgeschlossen wird. Wichtig ist zudem, dass Interessenten schauen sollten, welche Vorzüge die einzelnen Laufbänder bieten, weil jedes natürlich auch anders ausfällt. Das wissen wahrscheinlich die meisten Interessenten, sodass auf jeden Fall zu empfehlen ist, dass man sich genauer mit den einzelnen Laufbändern von Kettler, Maxxus & Co auseinandersetzt, weil nur dann das wirklich beste Laufband für zu Hause gefunden werden kann. Laufbänder kaufen sollte sich wirklich jeder überlegen, weil nur dann sicher ist, dass zu jeder Zeit Sport gewährleistet werden kann, um sich fit zu halten.

Sport muss sein

laufband-hundSport ist Mord? Doch mit Sicherheit nicht, wenn man bedenkt, wie viele Laufbänder auch für den Anfänger geeignet sind, um sich langsam zu steigern. Zu Hause schaut niemand zu, wie weit man mit dem Sport ist, wie lange man durchhält und mehr. Deswegen ist es wichtig, dass Laufbänder für daheim gekauft werden. Wer sich sportlich fit halten möchte, muss nur entscheiden, mit welchen Mitteln. Wenn Joggen ausreicht, dann sind Laufbänder die ideale Möglichkeit, weil sie in jedem Fall dafür sorgen werden, dass jeder fit ist und sportlich dem Körper alles bieten kann, was er sich vorstellt. Im Preis-Leistungs-Verhältnis bleiben die Laufbänder auch für den kleinen Geldbeutel ideal geeignet, sodass erst recht davon auszugehen ist, dass das die Gründe sind, wieso immer mehr Interessenten sich ein Laufband daheim aufstellen


Glaub mir du brauchst einen Relaxsessel

Relaxsessel bieten ein Maximum an Entspannung

relax-1098751_640
Es gibt Möbelstücke, auf denen kann man es sich gemütlich machen. Und dann gibt es Möbelstücke, die ein wahrer Luxus in Sachen Entspannung sind.
So wie der Relaxsessel. Dieser wird nach einem langen, arbeitsreichen Tag zur Entspannungs-Oase. Als Ergänzung der Wohnzimmergarnitur ist der Relaxsessel daher ein wirklicher Mehrwert. Schon beim ersten Sitzen lässt sich der Unterschied zu einem herkömmlichen Sessel spüren. Denn beim Relaxsessel wird in Sachen Erholung nichts dem Zufall überlassen.

Eine große Auswahl an Modellen

ohrensessel-relaxsesselRelaxsessel werden meist ergänzend zur Sitzgarnitur hinzugekauft. Da die Auswahl an Modellen mittlerweile sehr vielfältig ist, ist es problemlos möglich, den Sessel so zu wählen, dass er sich harmonisch in die bereits bestehende Einrichtung einfügt. Hierbei kann die Farbe und Größe des Sessels eine Rolle spielen, ebenso aber auch das Obermaterial.
Natürlich ist es ebenso möglich, den Relaxsessel so auszuwählen, dass er gerade innerhalb der Einrichtung hervorsticht, oder diese sogar optisch dominiert – etwa aufgrund seiner Größe. Schließlich sollen auch Besucher und Gäste auf den ersten Blick erkennen können, wo sich der beste Platz befindet.

Was zeichnet den Relaxsessel aus?

Ein Relaxsessel ist in seiner Konstruktion etwas besonderes. Wichtig ist, dass verschiedene verstellbare Elemente vorhanden sind, damit sich der Sitzkomfort individuell an die eigenen Bedürfnisse anpassen lässt. Dies kann eine verstellbare Rückenlehne sein, verstellbare Armlehnen oder auch eine extra Fußablage, die sich ebenfalls in ihrer Höhe variieren lässt.
Ein Relaxsessel soll dem Körper eine bestmögliche Entlastung bieten. Dazu gehört eine bequeme und entspannende Sitzhaltung. Polsterungen an den richtigen Stellen sind hierfür unverzichtbar. Gerade wer im Job viel und lange sitzt, wird es als eine wahre Wohltat empfinden, abends im eigenen Relaxsessel Platz nehmen zu können und diesen so einzustellen, wie es für den Körper gerade am angenehmsten ist.

Der Relaxsessel ist wie gemacht für Power-Napping

Relaxsessel verfügen meist über extra Nackenpolster, die es auch dem Kopf ermöglichen, eine bequeme und angenehme Position einzunehmen. Zudem kann es auch möglich sein, die Sitz- in eine Liegeposition zu verändern. Dadurch bieten sie sich geradezu für Power-Napping an. Ein kurzes Schläfchen von maximal 30 Minuten kann wahre Wunder bewirken und dem Körper wieder neue Energie schenken. Ein Bett braucht es hierfür nicht, der Relaxsessel erfüllt hier seinen Zweck voll und ganz.

Wozu kann ein Relaxsessel alles genutzt werden?

Wie man seinen Relaxsessel nutzen möchte, bleibt natürlich jedem selbst überlassen.
Die Möglichkeiten hierfür sind vielfältig.

  • Fernsehsessel
  • Lesesessel
  • Power-Napping
  • Gedanken schweifen lassen
  • Stillmöbel

relaxsessel-schwarz-ablageAufgrund seiner Gemütlichkeit bietet sich der Relaxsessel hervorragend als Fernsehsessel an. Beine hochlegen, Lieblingsfilm anmachen und man genießt einen DVD-Abend, an dem Unterhaltung und Erholung perfekt vereint sind. Ebenso kann man es sich gemütlich machen, während man Musik hört oder ganz einfach nur die Gedanken schweifen lässt und ein wenig träumt. Mit einem Relaxsessel lässt sich eine eigene Rückzugsecke einrichten, vielleicht sogar abgetrennt vom restlichen Raum durch einen Paravent oder einen Raumteiler.

Schöne Musik und angenehme Raumdüfte runden das Entspannungsgefühl noch zusätzlich ab. Und nicht zuletzt dient der Relaxsessel sogar als Stillmöbel. Mütter können sich es hier mit ihrem Baby besonders bequem machen und in entspannter Position ohne Anstrengung ihr Kind stillen. Stillsessel werden sogar als besondere Variante des Relaxsessels als eigenständiger Sesseltyp angeboten. Auch wenn Krankheit oder andauernde Erschöpfung es nötig machen, sich Erholung zu gönnen, kann ein Relaxsessel die Genesungsphase fördern. Nicht nur dem körperlichen Wohlbefinden ist der Sessel letztlich zuträglich, sondern auch dem seelischen.

Auf die Details bei den Modellen achten

relaxsessel-gruen
Die einzelnen Relaxsessel können sich in ihrer Ausgestaltung unterscheiden. So gibt es Modelle, bei denen sich die Sitzfläche automatisch nach hinten neigt und sich das Sitzpolster erhöht, sobald man sich mit dem Rücken nach hinten lehnt. Daneben finden sich Modelle, bei denen die Positionswechsel mittels Gasdruckfeder eingestellt werden. Und wieder andere Relaxsessel sind sogar elektrisch zu bedienen, was das individuelle Einstellen noch einfacher und angenehmer macht. Hierfür muss noch nicht einmal ein Kabel nötig sein, was nur für zusätzliche Stolperfallen auf dem Boden sorgt. Denn der Relaxsessel kann sich auch mittels Akku betreiben lassen. Wiederum ist es frei wählbar, ob die Fußstütze an dem Sessel angebracht sein soll, oder ob man sich lieber für ein Modell entscheidet, bei dem ein extra Hocker dabei ist.

Hochwertige Modelle beruhen auf Empfehlungen von Profis

Es gibt Hersteller, die bei der Konstruktion der Relaxsessel mit Physiotherapeuten zusammenarbeiten, damit Profis Empfehlungen darüber geben können, wie sich gesundes sitzen realisieren lässt. Hierbei sollten die aktuellsten medizinischen Erkenntnisse in das Design miteinfließen. Genauso umsichtig sollte man auch bei der Auswahl des passenden Relaxsessels vorgehen. Schließlich ist jeder Körper anders in Gewicht und Größe und stellt somit unterschiedliche Anforderungen an den Sessel. Es ist sinnvoll, vor dem Kauf den Sessel Probe zu sitzen und ein Gefühl dafür zu bekommen. Dann lässt sich auch entscheiden, ob man eventuelle Zusatzfunktionen wünscht. Es gibt beispielsweise Relaxsessel, die über eine integrierte Heizfunktion verfügen oder eine Aufstehhilfe besitzen, sehr sinnvoll gerade auch für körperlich eingeschränkte Menschen. Und die Königsklasse der Relaxsessel sind natürlich die Modelle mit Massagefunktion. Hier fällt aber auch der Preis entsprechend höher aus. Auch eine integrierte Soundfunktion ist möglich, damit der Sessel Sitzmöglichkeit und Musikanlage in einem ist.


Entsafter bzw. generell Entsaften von Obst und Gemüse

zitruspresse
Frisch gepresster Saft ist unschlagbar. Er schmeckt nicht nur aromatisch und fruchtig, sondern ist obendrein noch gesund. Die Ausbeute an Vitaminen ist es, die den Saft einfach unschlagbar macht. Der selbst hergestellte Saft schlägt jeden anderen Saft aus dem Supermarkt. Aber um gesunde Säfte aus Früchten und Gemüse herzustellen, wird ein Entsafter benötigt, der es möglich macht, aus dem gewonnen Saft köstliche Mix-Getränke zu zaubern.

Welcher Saft soll es sein? Ein exotischer Mango-Erdbeer-Bananensaft, ein süßer Tomatensaft von den Tomaten aus dem Garten oder ein süßer Melonen-Apfel-Möhrensaft? Ein Entsafter schafft es in nur wenigen Sekunden das Beste samt Vitaminen aus Obst und Gemüse herauszuholen. Hierbei unterscheidet man zwischen drei Entsafter-Varianten:

Zu kaufen gibt es zum einen die simple Zitruspresse und zum anderen auch den hochwertigen Entsafter für mehrere hundert Euro. Dazwischen liegen aber auch andere Modelle. Viele Verbraucher sind skeptisch, wenn es um die Anschaffung eines Entsafters geht, da ein breites Angebot an industriell hergestellten Säften in den Supermärkten vorherrscht. Aber es gibt da doch einen deutlichen Unterschied: Denn die industriell produzierten Säfte werden mit Konservierungsstoffen versehen und sie werden pasteurisiert, wobei bei diesem Vorgang jede Menge wichtige Vitamine und gesunde Enzyme verloren gehen. Die sind wiederum tatsächlich nur in frisch hergestellten eigenen gepressten Säften enthalten.

Vorteile eines Entsafters

  • Verarbeitung von immer frischem Obst und Gemüse
  • Vitaminreiche Getränke für gesunde Ernährung
  • Perfekte Ergänzung zur Küche
  • Leckere eigene Saft-Kompositionen

Wer einen großen Obst- oder Gemüsegarten besitzt und jeden Sommer eimerweise köstliches Obst und Gemüse pflücken kann, profitiert von einem täglichen Saft und da wird ein Entsafter schnell zum besten Freund. Ohne viel Mühe und Aufwand lassen sich mit ihm viele Früchte auf einmal verarbeiten. Ein Entsafter ist auch ideal, wenn man Marmelade, Sirup, Likör oder Konfitüre mit den Produkten aus dem Garten herstellen möchte.


Immer mehr Menschen legen großen Wert auf eine abwechslungsreiche und gesundheitsfördernde Ernährung, viele sind Vegetarier oder Veganer. Auch sie profitieren von einem Entsafter, da sich die empfohlene tägliche Dosis an Obst und Gemüse leichter als Getränke zu sich nehmen lassen. Perfekt für eine richtig fette Vitaminausbeute ist die Tatsache, dass die Früchte roh und ungekocht verwendet werden können und man bei den Bio-Produkten auch die Schale dranlassen kann.

Ein Entsafter kann auch eine perfekte Ergänzung in der Küche zu bestimmten Kochrezepten sein. So lassen sich damit vielfältige Säfte bereiten, vom Rote Bete-Saft für einen Heringssalat oder ein passender Saft für einen leckeren Tortenguss für den Sonntags-Erdbeerkuchen. Säfte aus roten Gemüse oder Obst können außerdem ein echter Booster für die Gesundheit und das Wohlbefinden sein, da sie neben den wichtigen Vitaminen und Nährstoffen auch Enzyme enthalten.

Wer seinen eigenen Saft zusammenstellt, kann selbst die Obst- oder Gemüsekombinationen nach eigenem Geschmack bestimmen. Außerdem ist es eine spannende Angelegenheit, auch einmal Gemüse zu einem 100 Prozent-Saft zu verarbeiten wie beispielsweise ein Apfel-Fenchel-Saft oder eine Kombination aus Karotten, Orangen, Äpfeln und roter Bete. Die Zubereitung dauert nicht länger als 15 Minuten – vom Vorbereiten der Produkte, Entsaften und Reinigen des Gerätes. Wer gerne am Frühstückstisch einen vitaminreichen Muntermacher zu sich nehmen möchte, der sollte auf gar keinen Fall auf einen Entsafter verzichten.

Zentrifugenentsafter

entsafter-gruener-saftEine weitere effektive Möglichkeit, den Saft aus den Frucht- und Gemüsesorten zu gewinnen, ist der Zentrifugenentsafter. Er presst die Frucht nicht mit Druck aus, sondern das Fruchtfleisch wird an die Innenwand des Behältnisses geschleudert, so dass der Saft gleich freigegeben wird. Dazu werden die Früchte in die Öffnung gegeben – sogar ganze Birnen oder Äpfel. Es gibt verschiedene Modelle, die eine geeignet große Öffnung haben. Perfekt ist der Entsafter mit der Zentrifugeneinrichtung vor allem für all diejenigen, die gerne hartes Obst und Gemüse verwenden. Die Maschine ist bestens mit ihren scharfen Reiben für Möhren & Co. geeignet. Ein Zentrifugenentsafter arbeitet äußerst schnell, ist aber meist auch lauter als eine herkömmliche Saftpresse

Dampfentsafter

Der Dampfentsafter arbeitet ähnlich wie ein Dampfgarer, bei dem das Gargut auch in einem Körbchen liegt und am Boden befindliche Wasser zum Kochen gebracht wird. Dadurch steigt heißer Wasserdampf auf, der wiederum die Fruchtschläuche und –Zellen zum Platzen bringt. Der so entstehende Saft fließt durch ein Sieb ab und kann in einem Saftbehälter aufgefangen werden. Der Saft kommt zwar warm aus dem Entsafter und man kann ihn nicht gleich getrunken werden, aber die Erwärmung macht den Saft haltbarer, was praktisch für die Verarbeitung von größeren Mengen ist. Großer Vorteil allerdings bei dieser Methode ist die höhere Saftausbeute und dass Früchte mit Kernen, Schalen und Stielen verarbeitet werden können.

Saftpresse

Die Saftpresse ist der einfachste Entsafter, bei dem durch manuell auf die Frucht gedrückt und der Saft aus dem Fruchtfleisch gepresst wird. Bei der elektrischen Zitruspresse mit eingebautem Motor wird die halbierte Zitrusfrucht auf einem Kegel ausgedrückt. Dabei platzen die Saftschläuche im Fruchtfleisch und geben den Fruchtsaft frei. Einfacher ist eine Zitruspresse mit einem Hebel, der bequem nach unten gedrückt wird. Er presst die Zitrusfrucht auf den Kegel, um so den Saft zu gewinnen. Die Zitruspresse hat eine einfache und kinderleichte technische Mechanik und ist daher auch sehr günstig im Preis. Mit ihr gelingen leckere frische Säfte aus Orangen, Zitronen und Grapefruit.